Drohnen­vermessung in der Beweissicherung

Unterstützung durch den Drohneneinsatz im Aufgabengebiet Beweissicherungen und Vermessung mittels Photogrammmetrie

Unser Immobilien- und Bau-Sachverständigenbüro verfügt über die technische Kompetenz für den Einsatz von sogenannten Flugdrohnen. Seit 2015 setzen wir derartige Flugdrohnen ein. Durch den Einsatz dieser Drohnen können schnell und adäquat in vielen Fragestellungen der Zulassungen, die wir erhalten haben Beweissicherungen in Bauwerken, Thermografie, Zustandsanalysen oder durch Inspektionsflüge fachgerecht durch uns ausgeführt und beantwortet werden.

Ein entsprechend geforderter Befähigungsnachweis durch die Luftfahrtbehörde für den beruflichen und gewerblichen Bereich liegt vor als sogenannte „Aufstiegserlaubnis“ und kann durch unser Büro nachhaltig bis zu einer Fluggewichtsklasse von bis zu 25,00 Kg nachgewiesen werden.

Inspire II „Cine Core 2.1 X5S / Professionell“

Mavic Pro

Zubehöre LUMIX „G“ Objektive von Olympus

Anforderung / Zulassung

Aufstiegserlaubnis gemäß § 15 Aba. 1 Nr. 7 LuftVO und Nachweis der ausreichenden Kenntnis zur Steuerung von UAS Fluggeräten gemäß § 21a Abs. 4 Satz 3 Nr. 2 der Luftverkehrsordnung.
Nachweis-ID UAS Fluggeräte-Anerkennungsnummer: 0921 DE AST009 vom 12.10.2017 mit Zulassung bis zum 11.10.2022
Somit werden diese Auflagen durch die geprüften Personen-Ausbildungsnachweis nach LuftVO erfüllt

UAS-RPAS-Drohnen / Flugerlaubnis

In Deutschland ist der Betrieb von unbemannten Luftfahrtsystemen erlaubnispflichtig. Bei der Kategorie der unbemannten Luftfahrtsysteme (UAS) handelt es sich um unbemannte Fluggeräte, die nicht zu Zwecken des Sports oder der Freizeitgestaltung betrieben werden. Dient die Nutzung des Gerätes dem Zweck des Sports oder der Freizeitgestaltung, so gelten die Regelungen über Flugmodelle. Ist mit dem Einsatz hingegen ein sonstiger, insbesondere ein gewerblicher Nutzungszweck verbunden, so handelt es sich um ein unbemanntes Luftfahrtsystem, ohne Brennstoffmotor oder Raketenantriebe.
Der Inhaber dieses Bau-Sachverständigenbüros verfügt über das Zertifikat sowie die Anforderungen der Allgemeinerlaubnis und der Einzelerlaubnis. Die Prüfung mit Abschluss eines anerkannten Zertifikates wurde erfolgreich absolviert.

Inhalte dieser theoretischen Grundlagen (Prüfung zur Einzelerlaubnis) waren

  • Rechtslage Meteorologie sowie Flugbetrieb
  • Aerodynamik
  • Luftfahrtsystem
  • Luftfahrzonen-Bereiche

Inhalte der praktischen Anteile im Workshop und Outdoor (Prüfung zur Einzelerlaubnis) waren

  • Grundfunktion App-Steuerungen
  • Durchführung einer professionellen Auftragsplanung
  • Pre-Flight-Check
  • Flugvorbereitung im Alltag, Wartung
  • Flug ohne GPS-Notlandung
  • Übungs- und Prüfungsflüge
  • GPS-gestützter Flug und ATTI-Mode (und ohne GPS-Unterstützung)

Die allgemeinen Anforderungen wurden mit Hilfe der Drohnentypen DJI Inspire II Quadrocopter sowie DJI Mavic Pro Quadrocopter geschult und durch Prüfung mit dem abschließenden Zertifikat anerkannt. Eine Aufstiegserlaubnis wurde durch das Bau-Sachverständigenbüro bei der zuständigen Landes-Luftfahrtbehörde Schleswig-Holstein beantragt und durch diese erteilt. Gesonderte Einzelaufstiegserlaubnisse können aufgrund der Zertifizierung bundesweit durch das Bau-Sachverständigenbüro je nach den individuellen Erfordernissen beantragt werden.

Beweissicherungen und Aufmaße an Bauwerken

Durch die besonderen Anforderungen der erteilten Aufstiegserlaubnis nach § 16 Abs. 1 Nr. 7 LuftVO sowie der langjährigen persönlichen Erfahrung als ö.b.u.v. und EuroZert Bau-Sachverständiger bietet der Einsatz einer Flugdrohne einen besonderen Nutzen für unsere Kunden durch die besonders effektive und effiziente Arbeitsweise bei

  • Beweissicherungen an Gebäuden
  • Beweissicherungen von Straßenzügen
  • Aufnahmen von Brandschäden
  • Aufnahmen bei Sturmschäden
  • Elementaren Hochwasserschäden
  • Besonders schwer zu erreichenden Bau-Schadensbereichen und Schwer zugängigen Schadensbereiche
  • Aufmaße von Dach und Fassadenflächen im sogenannten mittels Photogrammetrieunterstützung

Vermessung mittels Photogrammmetrie

Eingabe zur automatischen Flugroutenplanung

Orthofoto erzeugen (mit Agisoft)

Messungen und Berechnungen über Lineal (Agisoft)

Wir führen unterstützend zum Thema Beweissicherungen Flugmessungen mittels Drohne aus. Hochauflösende Bilddaten aus geringen Höhen von Grundstücken, Gebäuden und vertikalen Fassaden sowie landwirtschaftliche Nutzflächen oder zu bewertende Bauerwartungsflächen-Gelände zur Analyse für Beweissicherungen, Bau- und Projektplanungen können von uns ausgeführt werden

Aus diesen Bilddaten ist es nach Bearbeitung der digitalen „Punktwolken“ möglich Flächen, Längen, Meter, m², m³ zu ermitteln, vor und nach den durchgeführten Baumaßnahmen oder Planungsvorbereitungen.

Anwendungsbereiche sind:

  • Architektur
  • Bauwesen
  • Vermessungen-Kartierungen (für die Maßnahme)
  • Hoch- und insbesondere Tiefbauausführungsmaßnahmen
  • Bestandsnachweise

Die Bildnachbearbeitung aus dem zuvor erstellten örtlich durchgeführten Flugroutenplan erfolgt mittels spezieller Software von „Agisoft PhotoScan Fully automated professionell“, siehe hierzu PDF-Link.