EU-Zertifizierte Sachverständige gemäß ISO 17024, zertifizierter sachverständiger immobilienbewertung, zertifizierter sachverständiger immobilien, zertifizierter bausachverständiger, 17024 sachverständiger, DIN EN ISO/IEC 17024, DIN EN ISO/IEC 17024:2003, Personenzertifizierung nach DIN EN ISO/IEC 17024, Sie geben hierfür öffentlich +1. Rückgängig machen Personen-Zertifizierung, ISO-Norm 17024, Geprüfter Sachverständiger nach DIN EN ISO/IEC 17024,zertifizierten Personen

 


Robert Grams
Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung,
Bau- und Versicherungsschäden


Hauptbürositz
Hochtoft 2a
D-24392 Süderbrarup

Telefon 0049 (0) 4641 - 3427
Telefax 0049 (0) 4641 - 3476


Zweigbüro
D-24944 Flensburg

Telefon 0049 (0) 171 - 7242236


Bürotermine nur nach Vereinbarung.




Wissenswertes für nationale und internationale Anleger, Verbraucher und Gerichte sowie aus der Versicherungsgesellschaft in der EU und Deutschland DIN EN ISO/IEC 17024:2012

Die zunehmende Globalisierung der Märkte macht letztlich die Schaffung international anerkannter Regelwerke erforderlich. Durch die zwischenzeitlich geschaffenen internationalen Richtlinien erlangen Standards und Begriffe wie "Qualitätssicherung" eine nicht zu unterschätzende Bedeutung für die deutsche Wertermittlungspraxis. Eine für den Verbraucher oder für Gerichte unabdingbare Qualitätssicherung ist nur dann möglich, wenn im gesamten Wirtschaftsraum der Europäischen Union einheitliche Grundlagen zur Überprüfung der fachlichen Kompetenz für Sachverständige angewandt werden, die von Behörden, Justiz und anderen Marktteilnehmern anerkannt und beachtet werden.

Die SVG office GmbH Zertifizierungsstelle ist europaweit tätig und setzt sich für die gegenseitige Anerkennung von Zertifizierungen in den Ländern der EU ein. Schon heute genießt die SVG office GmbH ein sehr hohes Ansehen, diese Anerkennung überträgt sich in allen Bereichen auf die zertifizierten Sachverständigen. Um diesen Weg erfolgreich für den Markt weiter zu entwickeln, ist es erforderlich, dass die bestehenden nationalen Qualitätssysteme (z. B. in Deutschland die öffentliche Bestellung und Vereidigung) entsprechend der Forderung der Europäischen Union in zukunftsorientierte Verfahren mit europaweiter Anerkennung angepasst werden. Eine Zertifizierung durch die SVG office GmbH unter Berücksichtigung der DIN EN ISO/IEC 17024 erzielt europaweit mit die höchste Anerkennung. Zurzeit stellt die erfolgreiche Teilnahme an einem Zertifizierungsverfahren für Sachverständige die höchste Qualifikationsstufe mit größter Akzeptanz durch den Markt dar.

Zertifizierte Sachverständige unterliegen hinsichtlich ihrer persönlichen Eignung und ihrer hohen fachlichen Qualifikation der regelmäßigen Kontrolle der Zertifizierungsstelle. Ihre Arbeit wird ständig überwacht (z. B. durch stichprobenhaft durchgeführte jährliche Kontrollen gefertigter Gutachten). Die Gültigkeitsdauer des ausgestellten Zertifikats ist auf drei bzw. fünf Jahre begrenzt. Danach muss sich der Sachverständige rezertifizieren lassen. Diese Qualifikation als Personen-zertifizierter Sachverständiger gemäß DIN EN ISO/IEC 17024:2012 ist europa- und weltweit anerkannt.

Als international anerkanntes Qualitätssicherungssystem setzt sich der Zertifizierungsprozess unter Berücksichtung der DIN EN ISO/IEC 17024:2012 gegenüber den rein nationalen Qualifizierungen immer mehr durch. Vergleichbar ist das mit der Entwicklung vom deutschen Diplomingenieur zum internationalen Bachelor und Master. Gemeinsamkeiten zwischen der öffentlichen Bestellung und der Zertifizierung:

Beide Systeme sind darauf ausgerichtet, der Öffentlichkeit fachlich und persönlich qualifizierte Sachverständige zur Verfügung zu stellen.

Alle von der EU beschlossenen Richtlinien sind für sämtliche Mitgliedsstaaten verbindlich, das heißt, dass sie als Richtlinie festgesetzt und ab dem 01.01.2010 in nationales Recht umgesetzt wurden, was wiederum als Folge dann insbesondere öffentliche Stellen zur Anwendung verpflichtet.

Der Sachverständige gemäß DIN EN ISO/IEC 17024:2012

unterliegt einem internationalen anerkannten Qualitätssicherungssystem, durch die fachbezogene Zertifizierungsmaßnahme weist dieser die vorausgesetzte Eignung nach und kann durch zusätzliche Module oder Zusatzqualifikation in diesem Qualitätssicherungssystem gemäß DIN EN ISO/IEC 17024:2012 besondere zusätzliche Fachlichkeitserweiterungen nachweisen und auch erfüllen. Wollen beispielsweise EU angehörige oder internationale Anleger in Deutschland oder in der EU in Immobilien investieren, so besteht für sie Bedarf an Sachverständigen, die über ein Zertifikat verfügen, das Kompetenz, Zuverlässigkeit und weltweites Vertrauen dokumentiert.

Warum eine Personenzertifizierung gemäß DIN EN ISO/IEC 17024:2012

Eine viel geäußerte Frage von Personen, die u. a. für die Versicherungswirtschaft Gebäudeschäden begutachten wollen oder bereits tätig sind, lautet:

„Warum soll ich mich zertifizieren lassen? Ich besitze ja schließlich einen Hochschulabschluss; ist das nicht ausreichender Beweis meiner Qualifikation?“

Was unterscheidet also die Zertifizierung von einem Fachhochschulabschluss bzw. Hochschulabschluss?

Die Begutachtung und Beurteilung von Gebäudeschäden ist nicht alleine theoretisch erlernbar (zumal es in diesem Bereich keinen genormten Ausbildungsweg gibt).

Die in langjähriger Praxis gewonnenen Erfahrungen sind durch kein Studium zu ersetzen. Nur die Kombination von theoretischem Wissen und jahrelanger praktischer Erfahrung ermöglicht die Kompetenz, die ein anspruchsvoller Auftraggeber erwartet.

Eine Zertifizierung als Sachverständiger für Bau- und Versicherungsschäden bzw. Gebäude- und Haftpflichtschäden oder Gebäudebewertungen setzt voraus, dass der Sachverständige nach einer fundierten theoretischen und forensischen Ausbildung (z. B. einem einschlägigen Studium) mehrere Jahre intensive praktische Bewertungstätigkeit auf dem Sachgebiet ausgeübt hat.

Aber nicht nur allein die praktische Erfahrung unterscheidet den Personen-zertifizierten und überwachten Sachverständigen von den „nur“ Hochschul- oder Akademie- Absolventen. Die Pflicht zur Weiterbildung, die regelmäßige Überprüfung von Arbeitsproben und Wissensstand und der ggf. drohende Zertifikatsentzug bewirken, dass die zertifizierten und überwachten Sachverständigen sich nicht auf einem einmalig erreichten Abschluss „ausruhen“ können, sondern gezwungen sind, ihr Fachwissen ständig aktuell zu halten und sich mit den jeweils neuesten bewertungstheoretischen Erkenntnissen auseinander zu setzen.

Die zunehmende Globalisierung der Märkte macht letztlich die Schaffung international anerkannter Regelwerke erforderlich. Durch die zwischenzeitlich geschaffenen internationalen Richtlinien erlangen Standards und Begriffe wie "Qualitätssicherung" eine nicht zu unterschätzende Bedeutung für die deutsche Wertermittlung und Bau-Schadens- und Versicherungspraxis.

Eine für den Verbraucher oder für Gerichte unabdingbare Qualitätssicherung ist nur dann möglich, wenn im gesamten Wirtschaftsraum der Europäischen Union einheitliche Grundlagen zur Überprüfung der fachlichen Kompetenz für Sachverständige angewandt werden, die von Behörden, Justiz und anderen Marktteilnehmern anerkannt und beachtet und immer mehr genutzt werden.

Alle von der EU beschlossenen Richtlinien sind für sämtliche Mitgliedsstaaten verbindlich, das heißt, dass sie als Richtlinie festgesetzt und ab dem 01.01.2010 in nationales Recht umgesetzt wurden, was wiederum als Folge dann insbesondere öffentliche Stellen zur Anwendung verpflichtet.

Das Sachverständigenbüro Grams verfügt über die Personenzertifizierung gemäß DIN EN ISO/IEC 17024:2012 und ö.b.u.v. in folgenden „Fachbereichen“:

Fachrichtung: Verkehrs- und Beleihungswertgutachten

  • Von der IHK zu Flensburg öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken
  • Durch die SVG office GmbH gemäß DIN EN ISO/IEC 17024:2012, Personen-zertifizierter Sachverständiger für die Wertermittlung von bebauten und unbebauten Grundstücken

Zertifikat Nr. ZN-20120120-0231

Zusatzqualifikation:

  • Beleihungswertermittlung nach BelWertV, Verkehrswerte nach ImmoWertV i.S.d § 194 BauGB finanzwirtschaftliche, handelsrechtliche und steuerliche Bewertungen, Wertermittlungen im Zusammenhang mit Vormundschaftsangelegenheiten i. S. d § 194 BauGB

Siehe Fachrichtungen "Fachrichtung"

Fachrichtung: Hochbau / Mauerwerksbau und Stahlbetonbau

  • Von der HWK zu Flensburg öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für den Fachbereich des Maurer- und Betonbauerhandwerk

Siehe Fachrichtungen "Fachrichtung"

Fachrichtung: Bau- und Versicherungsschäden

  • Durch die SVG office GmbH gemäß DIN EN ISO/IEC 17024:2012, Personen-zertifizierter Sachverständiger für den Fachbereich von Bau- und Versicherungsschäden, zertifiziert gemäß. DIN ISO/IEC 17024 :2012

Zertifikat Nr. ZN - 20110713 - 0182

Zusatzqualifikation:

  • Feuchte- und Schimmelpilzschäden, Bauwerksabdichtung, Bautrocknungsverfahren, Beurteilung energetischer Maßnahmen an Gebäuden, konzeptionelle Schimmelsanierungsvorschläge

Siehe Fachrichtungen "Fachrichtung"

Hinweis zu allen Links auf dieser Homepage

Der Internetauftritt des Sachverständigen-Büros Grams enthält Links, die auf Internetseiten anderer Anbieter verweisen. Wenn Sie diesen Links folgen, verlassen Sie die Website des Bau-Sachverständigen-Büros Grams. Wir sind nicht für die Inhalte dieser fremden Seiten verantwortlich und übernehmen insoweit keine Haftung.

Nach oben